Melden Sie sich jetzt mit Ihren Zugangsdaten an:

 
Zugangsdaten vergessen?
 Neues Passwort anfordern
Noch keinen Zugang?
 Zum Kontaktbereich
 

Presse Fest 2015

Pressestimmen zum Georgianer-Fest


Vom Gottesdienst bis zum Frühschoppen01.09.2015

Vom Gottesdienst bis zum Frühschoppen

Gewitter in den Morgenstunden, doch das Georgianerfest konnte wie geplant weiter gefeiert werden: Die 16. Wiedersehensfeier der ehemaligen Georgianer in Lingen ist nun Geschichte. Von Freitagabend bis in den späten Sonntagnachmittag feierte Jung und Alt auf der Wilhelmshöhe, dem Marktplatz, nahmen...

Podcast: Georgianer-Treffen in Lingen31.08.2015

Podcast: Georgianer-Treffen in Lingen

Wenn morgens der Wecker klingelt und es für tausende Schüler heißt „aufstehen!“,würde sich der ein oder andere gerne nochmal im Bett auf die andere Seite legen. Wenn die Zeugnisvergaben vor den Ferien ansteht, muss manch einer um seine Versetzung in die nächste Klassenstufe bangen. Auch wenn...

Erinnerungen an die Schule im Fackelschein29.08.2015

Erinnerungen an die Schule im Fackelschein

So wie 1930 beim ersten Fest in der Vereinsgeschichte der Georgianer in Lingen die Wiedersehensfeier begonnen hatte, war es auch 85 Jahre später beim 16. Treffen der Ehemaligen des Lingener Gymnasiums. Auf dem „Alten Pferdemarkt“ trafen sich Freitagabend zahlreiche Ehemalige, um am traditionellen...

Lingen und die roten Mützen (LT-Serie 5/5)28.08.2015

Lingen und die roten Mützen (LT-Serie 5/5)

Zum 16. Mal findet an diesem Freitag das Treffen der Ehemaligen des Gymnasiums Georgianum in Lingen statt. Wie sich die Bilder gleichen. Spitznamen bekamen die Lehrer immer schon, hießen Coronella, Bubi, Spitz und Möpi und wie sie alle genannt wurden, die einst an der „Alten Penne“ lehrten. Sie...

Brüder von Wilhelm Busch waren Georgianer (LT-Serie 4/5)27.08.2015

Brüder von Wilhelm Busch waren Georgianer (LT-Serie 4/5)

In den Annalen des Lingener Gymnasiums Georgianum sind sie seit 1820 zumindest namentlich erwähnt: Direktoren, Lehrer und über 20 500 Schüler, die an der „Alten Penne“, in der Heidekampstraße und Kardinal-von-Galen-Straße lehrten und lernten. Von 1832 bis heute erreichten über 9000 Schüler...

Zunächst 60 Schüler in drei Klassen (LT-Serie 3/5)26.08.2015

Zunächst 60 Schüler in drei Klassen (LT-Serie 3/5)

Am 19. April 1820 ist das Gymnasium Georgianum in Lingen feierlich eröffnet worden. Der 64-jährige Professor Friedrich Heidekamp wurde erster Rektor. Die Inschrift an der Fassade „Lasset die Kindlein zu mir kommen“ verfehlte ihre Wirkung nicht: Im ersten Schuljahr wuchs die Schülerzahl auf etwa...

Professoren mit Ehrfurcht begegnen (LT-Serie 2/5)25.08.2015

Professoren mit Ehrfurcht begegnen (LT-Serie 2/5)

Die kleine Stadt Lingen ist ab dem 17. Jahrhundert weit über die Grenzen der Grafschaft hinaus bekannt. Hat sie doch eine Lateinschule, die „Hohe Schule“ und ab 1820 ein Gymnasium, an denen Lehrer und Professoren ihre Schüler und Studenten in verschiedenen Fächern unterrichten. Für die Stadt...

Lehrer und Schüler wohnen unter einem Dach (LT-Serie 1/5)24.08.2015

Lehrer und Schüler wohnen unter einem Dach (LT-Serie 1/5)

Lingener Straßennamen, die Gebäude des Theaterpädagogischen Zentrums (TPZ) und der Mal-und Kreativschule am Professorenplatz, das Pontanus-Denkmal sowie das Gymnasium Georgianum sind Orte Lingener Kultur- und Bildungsgeschichte ab dem frühen 17. Jahrhundert. Anlässlich des 16. Georgianertreffens...

Die Bibliothek ist sein zweites Zuhause22.08.2015

Die Bibliothek ist sein zweites Zuhause

Heinz Buss, früherer Leiter des Gymnasiums Georgianum, hat in den letzten drei Jahren fast täglich in der „Barockbibliothek“ der traditionsreichen Schule geforscht und über 5500 Bestände katalogisiert. Aus seiner immensen Fleißarbeit entstand das Heft „Georgiana Lingensia/Nachrichten vom...

Viele rote Mützen beim Georgianertreffen in Lingen22.08.2015

Viele rote Mützen beim Georgianertreffen in Lingen

Am kommenden Freitag ist es wieder so weit. Zum 16. Georgianertreffen werden in Lingen wieder zahlreiche Gäste erwartet. Die Tradition ist inzwischen 85 Jahre alt. Erstmals hatten sich 1930, als das Gymnasium Georgianum seine 250-jährige (Vor)-Geschichte feierte, Ehemalige zum geselligen Beisammensein...